Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Bücher und Zeitschriften

  • Stemper, T. (2018). Kraftanalyse in der Studiopraxis. Fitness und Gesundheit, 7, S. 8-13.
  • Stemper, T. (2018). Ausdauerdiagnostik. Fitness und Gesundheit, 6, S. 8-11.
  • Stemper, T. (2018). Körperanalyse: zentrales Thema bei Anamnese und Diagnostik. Fitness und Gesundheit, 5, S. 44-48.
  • Stemper, T. (2018). Welche Aussagekraft hat ein Belastungs-EKG?. Fitness und Gesundheit, 4, S. 19-20.
  • Stemper, T. (2018). Fußball, Fußball - und was noch?. Zum aktuellen Fußball- und Sportinteresse von Grundschulkindern. sportunterricht, 67 (6), 261-267.
  • Stemper, T. (2018). Wie viel Aktivität für die Gesundheit?. Gibt es ein Aktivitäts-Maximum? (Teil 3 von 3). Fitness und Gesundheit, 3, 108-111.
  • Stemper, T. (2018). Wie viel Aktivität für die Gesundheit?. (In-)Aktivität unterhalb des Minimums (Teil 2). Fitness und Gesundheit, 2, 144-147.
  • Stemper, T. (2018). Wie viel Aktivität für die Gesundheit?. Das Minimum im Dosis-Wirkungs-Kontinuum (Teil 1). Fitness und Gesundheit, 1, 96-99.
  • Stemper, T. (2017). Fitness Trends Deutschland 2018. Fitness und Gesundheit, 8, 32-37.
  • Stemper, T. (2017). Krafttraining zur Gesunderhaltung – die Ursprünge. Fitness und Gesundheit, 7, 80-82.
  • Stemper, T. (2017). HIIT - leistungssteigernd und gesundheitswirksam. Fitness und Gesundheit, 6, 108-110.
  • Stemper, T. (2017). Fitnesstraining bei Herzinsuffizienz. Fitness und Gesundheit, 5, 28-30.
  • Weber, K., Spörkel, O., Mertens, M., Freese, A., Strassburger, K., Kemper, B., Bachmann, C., Diehlmann, K., Stemper, T., Buyken, A.E., Ketelhut, K. & Müssig, K. (2017). Positive Effects of Promoting Physical Activity and Balanced Diets in a Primary School Setting with a High Proportion of Migrant School Children. Exp Clin Endocrinol Diabetes 125 (08): 554-562. DOI: 10.1055/s-0043-101918.
  • Kels, M. & Stemper, T. (2017). Jedes Kind soll schwimmen können. Aktueller wissenschaftlicher Stand zur Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. AB Archiv des Badewesens, 7, 391-396. (Eine Kopie finden Sie hier.)
  • Stemper, T. (2017). Fitnesstraining für Überlebende nach Schlaganfall. Fitness und Gesundheit, 4, 92-94.
  • Stemper, T. (2017). Grauzone Diagnostik. Fitness- und Gesundheitstests im Gesundheitsstudio - zwischen Anspruch und Realisierbarkeit. Fitness und Gesundheit, 3, 114-117.
  • Stemper, T. (2017). Sport für alle – in kommerziellen Fitnessanlagen. In D. H. Jütting & M. Krüger (Hrsg.), Sport für alle. Idee und Wirklichkeit (S.363-383). Münster: Waxmann. (Weitere Informationen hier)
  • Stemper, T. (2017). "time under tension". Die Bedeutung der Dauer der Muskelspannung für das Muskelaufbau-Training. Fitness und Gesundheit, 2, 80-82.
  • Stemper, T. (2017). Muskelaufbau-Training. Welche Trainingsmethode ist am effektivsten? Fitness und Gesundheit, 1, 80-82.
  • Stemper, T. (2016). Fitness Trends Deutschland 2017. Qualität steht an 1. Stelle. Fitness und Gesundheit, 8, 22-26.
  • Stemper, T. (2016). Energiebilanz. Fakten und offene Fragen. Fitness und Gesundheit, 7, 64-67.
  • Stemper, T. (2016). PHAT statt HIIT. Peripheres Herzaktions-Training durch Kraftübungen. Fitness und Gesundheit, 6, 82-84.
  • Röhling, M., Müssig, K & Stemper , T. (2016). Training für Diabetespatienten. Nicht ohne den Hausarzt. Ars Medici, 106 (16), 720-722.
  • Stemper, T. (2016). Kraft und Ausdauer. Kombiniertes Training in der Praxis. Fitness und Gesundheit, 5, 82-85.
  • Röhling, M., Herder C., Roden M., Stemper T. & Müssig K. (2016). Effects of long-term exercise intervention on glycaemic control in type 1 and type 2 Diabetes: a systematic review. Exp Clin Endocrinol Diabetes. Jul 20. (Epub ahead) DOI: 10.1055/s-0042-106293.
  • Röhling, M., Müssig, K & Stemper , T. (2016). Training für Diabetespatienten. Nicht ohne den Hausarzt! Der Allgemeinarzt, 38 (9), 40-43.
  • Stemper, T. (2016). Kraft- oder Ausdauertraining: Was kommt zuerst? Fitness und Gesundheit, 4, 68-70.
  • Stemper, T. (2016). Der „gesunde Phänotyp". Wenig Bauchfett, viel Muskelmasse, gute Ausdauer (CRF), genügend Kraft! Fitness und Gesundheit, 3, 112-114.
  • Röhling, M., Herder, C., Stemper, T. & Müssig, C. (2016). Influence of acute and chronic exercise on glucose uptake. Journal of Diabetes Research. Article ID 2868652, 33 pages. dx.doi.org/10.1155/2016/2868652. (Received 23 November 2015. Revised 31 January 2016; Accepted 3 February 2016.)
  • Stemper, T. (2016). Muskeltraining als Gesundheitstraining. Fitness und Gesundheit, 2, 138-140.
  • Stemper, T. & Kels, M. (2016). Schwimmfähigkeit in den Lehrplänen der Grundschulen. sportunterricht, 65 (3), 72-76.
  • Stemper, T. (2016). Fitness- Trends Deutschland 2016. Aktuellste Ergebnisse der ersten deutschen B-2-B Fitness-Trend-Befragung. Fitness und Gesundheit, 1, 22-25.
  • Stemper, T. (2016). Die internationalen Fitness- Trends 2016. Top 20 des American College of Sports Medicine. Fitness und Gesundheit, 1, 18-20.
  • Stemper, T. & Kels, M. (2016). Schwimmfähigkeit im Kindesalter. Bedeutung – Definition – Prävalenz. sportunterricht, 65 (1), 2-9.
  • Heinisch, S., Kops, F., Balz, E. & Stemper, T. (2015). Sozialprojekt „WiOFit" - Jugendliche stark machen. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung vor Ort - Projekte aus deutschen Quartieren (S.137-150). Aachen: Shaker Verlag.
  • Stemper, T. & Kels, M. (2015). Schwimmfähigkeit im Kindesalter - Definition und Prävalenz unter Berücksichtigung des „Düsseldorfer Modells". In T. Könecke, H. Preuß & W.I. Schöllhorn (Hrsg.), Moving Minds - Crossing Boundaries in Sport Science (S. 279). 22. dvs– Hochschultag. Mainz.
  • Röhling, M., Müssig K. & Stemper, T. (2015). Praktische Anleitung für mehr Bewegung für Diabetiker. Eine Hilfe für den Hausarzt. internistische praxis, 55, 557-568.
  • Stemper, T. (2015). Weniger Hausarbeit- mehr Bauchfett? Wie sich der Energieverbrauch bei Tätigkeiten im Haushalt verändert. Fitness und Gesundheit, 8, 90f.
  • Stemper, T. (2015). Serie, Satz- Sieg!? Welches ist die beste Kombination für Kraftzuwachs? Fitness und Gesundheit, 7, 84-86.
  • Stemper, T. (2015). EPOC. Wie relevant ist der Nachbrenneffekt für den Energieumsatz? Teil 2. Fitness und Gesundheit, 6, 86-89.
  • Stemper, T. (2015). EPOC. Wie relevant ist der Nachbrenneffekt für den Energieumsatz? Teil 1. Fitness und Gesundheit, 5, 96-98.
  • Stemper, T. (2015). Energieverbrauch durch Muskelkrafttraining. Berechnung für Trainingsempfehlung und Gewichtmanagement. Fitness und Gesundheit, 4, 92-95.
  • Stemper, T. (2015). Stärkere Muskeln erhöhen den Grundumsatz! Fitness und Gesundheit, 3, 86-91.
  • Stemper, T. (2015). Zeit für Fat-Burning!? Fitness und Gesundheit, 2, 57-59.
  • Stemper, T. (2015). Cardio- Fitness Teil 5. HIIT als Gesundheitstraining. Fitness und Gesundheit, 1, 86-88.
  • Stemper, T. (2014). Cardio- Fitness Teil 4. Wie wirkt HIIT? Fitness und Gesundheit 7, 88-90.
  • Stemper, T. (2014). Cardio- Fitness Teil 3. Ist HIIT der Hit? Fitness und Gesundheit 6, 66-68.
  • Stemper, T. (2014). Cardio- Fitness Teil 2. Wie wirkt Cardio-Fitness-Training? Fitness und Gesundheit 5, 8-10.
  • Stemper, T. (2014). Cardio-Fitness. Ein Plädoyer aus gesundheitlicher Sicht. Fitness und Gesundheit, 4, 92-94.
  • Stemper, T. (2014). Wie funktioniert der § SGB V? Eckpunkte zur Kooperation von Fitnessstudios mit Krankenkassen im Rahmen von Präventionskursen. Fitness und Gesundheit, 3, 68-71.
  • Stemper, T. (2014). Ist eine Kalorie immer eine Kalorie? Probleme der Berechnung der Energiebilanz auf Kalorienbasis-Teil 2. Fitness und Gesundheit, 2, 162-165.
  • Stemper, T. (2014). Ist eine Kalorie immer eine Kalorie? Probleme der Berechnung der Energiebilanz auf Kalorienbasis-Teil 1. Fitness und Gesundheit 1, 1, 25-27.
  • Röhling, M., Müssig, K. & Stemper, T. (2014). Diabetes und Sport. DuS Refresher. Diabetologie und Stoffwechsel, 9 (5), R21-R34.
  • Stemper, T. (2014). Fitness, Aktivität und Gesundheit von Kindern. Theoretische Grundlagen und Empirie. OUTPUT - Forschungsmagazin der Bergische Universität Wuppertal, Nr.11, Sommersemester 2014, 6 – 11.
  • Graf. C., Beneke, R., Bloch, W., Bucksch, J., Dordel, S., Eiser, S., Ferrari, N., Koch, B., Krug, S., Lawrenz, W., Manz, K., Naul, R., Oberhoffer, R., Quilling, E., Schulz, H., Stemper, T., Stibbe, G., Tokarski, W., Völker, K. & Woll, A. (2014). Recommendations for Promoting Physical Activity for Children and Adolescents in Germany. A Consensus Statement (Review Article). Obes Facts, 7, S. 178–190.
  • Cosler, D., Grimm, M., Klaes, L., Kroll, B., Lindemann, U. & Stemper, T. (2013). Sport- und Bewegungsaktivitäten an Schulen – erfolgreich planen und umsetzen. In AOK Rheinland/Hamburg, Geschäftsbereich Prävention (Hrsg.). Fit durch die Schule. Düsseldorf: Eigenverlag AOK Rheinland/Hamburg.
  • Stemper, T. (2013). Motorische Testverfahren im Setting – mehr als nur ein Ergebnis?. In C. Graf, N. Ferrari & E. Quilling (Hrsg.), Brennpunkte der Sportwissenschaft, Gesundheit verbindet – Prävention im Kindes- und Jugendalter, (S. 43-47). Sankt Augustin: Academia Verlag.
  • Graf. C., Beneke, R., Bloch, W., Bucksch, J., Dordel, S., Eiser, S., Ferrari, N., Koch, B., Krug, S., Lawrenz, W., Manz, K., Naul, R., Oberhoffer, R., Quilling, E., Schulz, H., Stemper, T., Stibbe, G., Tokarski, W., Völker, K. & Woll, A. (2013). Vorschläge zur Förderung der körperlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Ein Expertenkonsens. Monatsschrift Kinderheilkunde, 5, 439-446.
  • Stemper, T. (2013). Ausdauerleistung von Zweitklässlern im säkularen Trend – dargestellt an Daten des Düsseldorfer Modells 2003-2012. In F. Mess, M. Gruber & A. Woll (Hrsg.), Sportwissenschaft grenzenlos?! (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S. 239). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T. (2013). Prävalenz von Übergewicht und Adipositas bei Düsseldorfer Zweitklässlern im 10-Jahres-Trend (2003 bis 2012). In F. Mess, M. Gruber & A. Woll (Hrsg.), Sportwissenschaft grenzenlos?! (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S.151). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T. (2013). Der Schlüssel zur Gewichtskontrolle. Die Relevanz der Energiebilanz für Fitness- und Gesundheitsstudios. Fitness und Gesundheit, 6, 112-114.
  • Stemper, T. (2013). Intensiv gegen Kraftverlust. Gerätegestütztes Krafttraining hilft gegen Muskelverlust im Alter. Fitness und Gesundheit, 5, 120-122.
  • Stemper, T. (2013). Fit over 60. Neuer DFAV-Workshop: Standfest im Alter. Fitness und Gesundheit, 5, 118f.
  • Stemper, T. (2013). Kettleball-Training. Wie effektiv und sicher ist dieser Trend. Fitness und Gesundheit, 4, 98-100.
  • Stemper, T. (2013). WHtR statt BMI? Fitness und Gesundheit, 3, 128-130.
  • Stemper, T. (2013). Berufskrankheit Übergewicht. Fitness und Gesundheit, 2, 98-100.
  • Stemper, T. (2013). Was ist MET? Energieverbrauch vergleichbar machen. Fitness und Gesundheit, 1, 82-83.
  • Lawrenz, W., Stemper, T. (2012). Vergleich von 6-Minuten-Lauf-Test und maximaler Sauerstoffaufnahme von 8-10- jährigen Schulkindern. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 63 (4), 102-105. 

  • Stemper, T. (2012). Viel mehr als nur Muskeln. Niederrhein Manager.Wirtschaft.Regional.Spannend., Juni 2012, 2 (5), 64.
  • Stemper, T. (2012). Fitness- und Gesundheitstest im Fitness-Studio – zwischen Anspruch und Realisierbarkeit. In Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V. (Hrsg.), WHITE PAPER 2012, Eine Sammlung von Auszügen aus aktuellen Studien und Umfragen zur Entwicklung der Fitness- und Gesundheitsbranche in Deutschland (S. 30-37). Bonn: Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V.
  • Stemper, T. (2012). Maschine vs. Functional. Fitness und Gesundheit, 5, 112-113.
  • Stemper, T. (2012). Schutzfaktor Fitness. Fitness und Gesundheit, 4, 136-138.
  • Stemper, T. (2012). Aufrecht älter werden. Fitnesstraining kann vor Osteoporose schützen. Fitness und Gesundheit, 3, 94-95.
  • Stemper, T. (2012). Stretching. Mythen und Fakten, Teil 2. Fitness und Gesundheit, 2, 106-108.
  • Stemper, T. (2012). Motivator Fitnesstrainer. Fitness und Gesundheit, 2, 102-105.
  • Stemper, T. (2012). A-Lizenz weiter aufgewertet. Fitness und Gesundheit, 1, 83.
  • Stemper, T. (2012). Stretching. Mythen und Fakten Teil 1. Fitness und Gesundheit, 1, 62-63.
  • Stemper, T. & Grubendorfer T. (2011). Trainingsplangestaltung im Fitnesstudio. Sciamus Sport und Management [Themenheft: Ausgewählte Managementprobleme im Fitnesstudios], 51-65.
  • Stemper, T. (2011). Kontraindikationen. Wann sollte man/frau auf Fitness oder Sport verzichten? Fitness und Gesundheit, 5, 38-39.
  • Stemper, T. (2011). „Use it oder lose it!“ Krafttraining ist im Alter unverzichtbar – Teil 2. Fitness und Gesundheit, 4, 52-54.
  • Stemper, T. (2011). „Add Life to Years!“. Fitness und Gesundheit, 3, 26-27.
  • Stemper, T. (2011). War früher wirklich alles besser? Fitness und Gesundheit, 2, 70.
  • Lindstrom J, Neumann A, Sheppard KE, Gilis-Januszewska A, Greaves CJ, Handke U, Pajunen P, Puhl S, Polonen A, Rissanen A, Roden M, Stemper T, Telle-Hjellset V, Tuomilehto J, Velickiene D, Schwarz PE, for the IMAGE Group (2010). Take action to prevent diabetes - the IMAGE toolkit for the prevention of type 2 diabetes in Europe. Horm Metab Res, 42 Suppl 1:S37-55.
  • Stemper, T. (2010). Der gesundheitliche und ökonomische Nutzen des Krafttrainings im Fitness-Studio - Expertise 2010. In Deutscher Industrieverband Fitness und Gesundheit e.V. (Hrsg.), Bonn: Eigenverlag.
  • Stemper, T. (2010). Fitness & der volkswirtschaftlicher Nutzen – Teil 2: Aktuelle Schätzwerte zum volkswirtschaftlichen Nutzen. Bodylife, September 2010.
  • Stemper, T. (2010). Fitness & der volkswirtschaftliche Nutzen – Schwerpunkt: Gerätegestütztes Krafttraining, Teil 1. Bodylife, August 2010, 77.
  • Paulweber B, Valensi P, Lindström J, Lalic NM, Greaves CJ, McKee M, Kissimova-Skarbek K, Liatis S, Cosson E, Szendroedi J, Sheppard KE, Charlesworth K, Felton AM, Hall M, Rissanen A, Tuomilehto J, Schwarz PE, Roden M, Paulweber M, Stadlmayr A, Kedenko L, Katsilambros N, Makrilakis K, Kamenov Z, Evans P, Gilis-Januszewska A, Lalic K, Jotic A, Djordevic P, Dimitrijevic-Sreckovic V, Hühmer U, Kulzer B, Puhl S, Lee-Barkey YH, AlKerwi A, Abraham C, Hardeman W, Acosta T, Adler M, AlKerwi A, Barengo N, Barengo R, Boavida JM, Charlesworth K, Christov V, Claussen B, Cos X, Cosson E, Deceukelier S, Dimitrijevic-Sreckovic V, Djordjevic P, Evans P, Felton AM, Fischer M, Gabriel-Sanchez R, Gilis-Januszewska A, Goldfracht M, Gomez JL, Greaves CJ, Hall M, Handke U, Hauner H, Herbst J, Hermanns N, Herrebrugh L, Huber C, Hühmer U, Huttunen J, Jotic A, Kamenov Z, Karadeniz S, Katsilambros N, Khalangot M, Kissimova-Skarbek K, Köhler D, Kopp V, Kronsbein P, Kulzer B, Kyne-Grzebalski D, Lalic K, Lalic N, Landgraf R, Lee-Barkey YH, Liatis S, Lindström J, Makrilakis K, McIntosh C, McKee M, Mesquita AC, Misina D, Muylle F, Neumann A, Paiva AC, Pajunen P, Paulweber B, Peltonen M, Perrenoud L, Pfeiffer A, Pölönen A, Puhl S, Raposo F, Reinehr T, Rissanen A, Robinson C, Roden M, Rothe U, Saaristo T, Scholl J, Schwarz PE, Sheppard KE, Spiers S, Stemper T, Stratmann B, Szendroedi J, Szybinski Z, Tankova T, Telle-Hjellset V, Terry G, Tolks D, Toti F, Tuomilehto J, Undeutsch A, Valadas C, Valensi P, Velickiene D, Vermunt P, Weiss R, Wens J. & Yilmaz T (2010). A European evidence-based guideline for the prevention of type 2 diabetes, Hormone and Metabolic Research, vol. 42, no. SUPPL. 1, pp. S3–S36.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2009). Differenzierte Analysen der motorischen Fitness übergewichtiger und adipöser Zweitklässler in Düsseldorf. In Krüger, Neuber, Brach & Reinhart (Hrsg.), Bildungspotenziale im Sport (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S.186). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2009). Motoperzentile nach der LMS-Methode – ein Lösungsansatz für die altersgerechte Bewertung motorischer Leistungen im Düsseldorfer Modell (DüMo). In Krüger, Neuber, Brach & Reinhart (Hrsg.), Bildungspotenziale im Sport (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S. 321). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T. (2008). Schule kann Kinder bewegen. Evaluationsergebnisse des Landesprogramms zum Ausbau des kompensatorischen Sports. Schule NRW – Amtsblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, 11, 555-557.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2008). Motorische Leistungsfähigkeit Düsseldorfer Zweitklässler im Fünf-Jahres-Vergleich (DüMo 2003-2007). In M. Knoll & A. Woll (Hrsg.), Sport und Gesundheit in der Lebensspanne (S. 165-170). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2008). Bewegungs-, Sport- und Talentförderung in Düsseldorf – Fünf Jahre „Düsseldorfer Modell“ (DüMo 2003-2007). In M. Knoll & A. Woll (Hrsg.), Sport und Gesundheit in der Lebensspanne (S. 171-175). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T. (2008). Chinas Hauptstadt boomt. Fitness Management International, 4, 38-40.
  • Stemper, T. (2008). Fette Fakten statt Mythen und Märchen. Fitness Management International, 3, 78-83.
  • Schwarz-Schneider, C., Mahnke, E., Schramm, G., Stemper, T. & Raven, U. (2008). Familienfitness in Grundschulen. In L. Klaes, F. Poddig, S. Wedekind, Y. Zens & A. Rommel (Hrsg.), Fit sein macht Schule - Erfolgreiche Bewegungskonzepte für Kinder und Jugendliche (S. 183 – 197). Köln: Deutscher Ärzte-Verlag.
  • Stemper, T. (2008). Lizenzierter Fitness Trainer DSSV. In J. Baumann, P. Leicht, A. Wick & W. Wiltfang (Hrsg.), Fachqualifikation für Sport- und Fitnesskaufleute. Darmstadt: Winklers Verlag.
  • Stemper, T. (2007). Marketing und Mitgliedergewinnung. In R. Kamberovic, G. Fadda & M. Meyer (Hrsg.), Selbständig in der Fitnesswirtschaft - Leitfaden für Existenzgründer und Clubbetreiber (S. 47-78). Hamburg: SSV Verlag GmbH.
  • Stemper, T. (2007). Stretching – ein dehnbarer Begriff. Prima Mama! Magazin für moderne Mütter, Januar 2007, 17–19.
  • Stemper, T. (2007). Cardio-Workout - Auch das Herz muss trainiert werden. Prima Mama! Magazin für moderne Mütter, April 2007, 36–37.
  • Stemper, T. (2007). Mehr Fettabbau durch EPOC. Fitness Management International, 5, 62-63.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K., Kemper, B. (2007). Konzeptionelle Grundlagen des „Düsseldorfer Modells der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung“ (DüMo). In J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.), SportStadtKultur - Abstracts (S. 73-75). Hamburg: Czwalina.
  • Bachmann, C., Wachendorf, C., Stemper, T. (2007). Maßnahmen der Bewegungs- und Sportförderung in Düsseldorf und Hilden. In J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.), SportStadtKultur - Abstracts (S. 76–77). Hamburg: Czwalina.
  • Diehlmann, K., Kemper, B., Stemper, T. (2007). Talentförderung im Düsseldorfer Modell. In J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.), SportStadtKultur – Abstracts (S. 77-78). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T. & Karsch, D. (2007). Gesundheitliche Effekte und volkswirtschaftliche Vorteile des gerätegestützten Krafttrainings in Fitness-Studios - Perspektiven und Hintergründe. Bonn: Deutscher Industrieverband für Fitness und Wellness e.V.
  • Kretzschmar, Y., Kamberovic, R., Schwarze, B., Stemper, T., Happe S. & Finke, R. (2007). Eckdaten 2007 der deutschen Fitnesswirtschaft. Hamburg: Deutscher Sportstudio Verband e.V.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2007). DüMo – Das Düsseldorfer Modell der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung (2003 – 2006). Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 58, S. 228.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2007). Prävalenz von Übergewicht und Adipositas bei Düsseldorfer Zweitklässlern (DüMo 2003 – 2006). Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 58, S. 229.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2007). Motorische Leistungsfähigkeit Düsseldorfer Zweitklässler (DüMo 2003 – 2006). Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 58, 231.
  • Cordes, S., Stemper, T. (2007). Bewegungs-Coaching – ein neues Berufsfeld in der Prävention und Therapie von Übergewicht und Adipositas im Kindesalter. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 58, 228.
  • Stemper, T. (2006). Lehrbuch – Lizenzierter Fitness-Trainer DSSV (5. vollst. Überarb. Aufl.). Hamburg: SSV GmbH.
  • Stemper, T. (2006 ). Abnehmen – Lieber dick und fit – als schlaff und schlank. Vita - Praxismagazin für Männergesundheit, Urologie, Andrologie, Proktologie, März 2006, 10-13.
  • Stemper, T. (2006). Abnehmen – Lieber dick und fit – als schlaff und schlank. Propraxis - Orthopädie/Rheumatologie, Magazin für Medizin & Management, Jan./Feb. 2006, 12–14.
  • Stemper, T. (2006). Cardio-Workout - Herz-Kreislauf-Training an Geräten. Propraxis - Kardiologie, Magazin für Medizin & Management, März 2006, 14–15.
  • Stemper, T. (2006). Abnehmen – Lieber dick und fit – als schlaff und schlank. Propraxis - Gynäkologie, Magazin für Medizin & Management, März 2006, 14–16.
  • Stemper, T. (2006). Auch für Trainings-Novizen: Hand an die Hantel. Prima Mama! Magazin für moderne Mütter, Oktober 2006, 28–29.
  • Stemper, T., Sanders, S., Kemper, B., Bachmann, C. & Diehlmann K. (2006). Motorische Fitness übergewichtiger und adipöser Zweitklässler in Düsseldorf. Abgerufen am 20.11.2008 von www.ejournal-but.de/Journal/reader.asp
  • Niedzkowski, T., Stemper, T. (2006). Effekt- und Hintergrundwissen zum Thema Dehnen bei Schülerinnen und Schülern der Sek. II. Abgerufen am 20.11.2008 von www.ejournal-but.de/Journal/reader.asp
  • Stemper, T. & Kozak, G. (2006). Herzkreislauf- und Stoffwechselbelastung im Gardetanzsport. In A. Ferrauti & H. Remmert (Hrsg.), Trainingswissenschaft im Freizeitsport (S. 214-216). Hamburg: Czwalina.
  • Stemer, T. (2006). Motoriktest im Setting Familie. Abgerufen am 17.11.2008 von www.motorik-modul.de/download/stemper.pdf
  • Stemper, T. & Kanders, J. (2006). Grundlagen- und Handlungswissen zum Thema Fettabbau bei weichlichen Trainierenden in Fitness-Studios. In A. Ferrauti & H. Remmert (Hrsg.), Trainingswissenschaft im Freizeitsport (S. 229-232). Hamburg:Czwalina.
  • Stemper, T. & Janzen, A. K. (2006). Bedeutung der sozialräumlichen Belastung bei der Prävalenz von Adipositas im Grundschulalter. In G. Wydra, H. Winchenbach, M. Schwarz & K. Pfeifer (Hrsg.), Assessmentverfahren in Gesundheitssport und Bewegungstherapie – Messen, Testen, Beurteilen, Bewerten (S. 67-74). Hamburg: Czwalina.
  • Stemper, T., Bachmann, C., Diehlmann, K. & Kemper, B. (2005). Motorische Fitness übergewichtiger Kinder – Ergebnisse des Düsseldorfer Modells der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung 2003 bis 2005. Deutsche Medizinische Wochenzeitschrift, 3, 112-113.
  • Stemper, T. (2004). Wellness – Definicija, Sadrzaj I Primjena. In M. Bartoluci (Hrsg.),Sport u Turizmu (S. 371-377). Zagreb: Kinezioloski fakultet.
  • Stemper, T. (2002). Ausbildung und Beschäftigung im Bereich der kommerziellen Fitness-Anlagen. In Sportministerkonferenz Deutscher Sportbund Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Sport und Beschäftigung, Fachtagung der Sportministerkonferenz und des Deutschen Sportbundes (S. 74-79).
  • Stemper, T. (2002). Alter, Altern, Alterssport – die Bedeutung des körperlichen Trainings für Ältere aus sportwissenschaftlicher Sicht. In H. E. Rösch & S. Yaldai (Hrsg.), Spektrum der Sportwissenschaft (S. 38-60). Düsseldorf: Schriftenreihe des Instituts für Sportwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • Yaldai, S., Stemper, T. & Wastl, P. (Hrsg.). (1997). Menschen im Sport. Festschrift zur Emeritierung von Univ. Prof. Dr. Heinz-Egon Rösch. Sport & Buch Strauß. Köln.
  • Stemper, T. (verantwortlich), Dammer, M. & Noll, G. (1996, 1999). Lehrbuch Lizenzierter Fitness-Trainer DSSV. SSV-Verlag: Hamburg.
  • Peters, C., & Stemper, T. (1996, 1998). Laufen - Ausrüstung, Technik, Praxis. Falken-Verlag: Niedernhausen.
  • Stemper, T.& Wastl, P. (1995). Gerätegestütztes Krafttraining an Fitnessgeräten. Trainingslehre zum gesundheitsorientierten Muskeltraining an Fitnessgeräten mit Übungsbeschreibungen zur Kräftigung und Dehnung der Körpermuskulatur. SSV-Verlag: Hamburg.
  • Stemper, T. & Wastl, P. (1994). Circuittraining. Funktionelle Übungen und Fitnessprogramme (mit Bildtafeln zum Herausnehmen). Falken-Verlag: Niedernhausen.
  • Stemper, T. (1994). Effekte des gerätegestützten Fitnesstrainings. Veränderung anthropometrischer, motorischer und physiologischer Parameter durch Training an Fitnessgeräten (zugl. Phil. Diss. an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf). SSV-Verlag: Hamburg.
  • Stemper, T. (1988). Gesundheit, Fitness, Freizeitsport. Bund-Verlag: Köln.
  • Stemper, T., Schöttler, B. & Lagerström, D. (1983). Fit durch Bewegungsspiele. perimed-Verlag: Erlangen.